Auf dem Sommerfest des WSC - Hannah zu Ehren

Zum Sommerfest des Warnemünder Segel-Clubs fanden sich neben zahlreichen Vereinsmitgliedern auch einige Honoratioren der Stadt und des Sports auf dem Clubgelände ein. Grund waren die Erfolge unseres Vereinsmitgliedes, der erst 17jährigen Hannah Anderssohn. Diese hat innerhalb von drei Wochen in der olympischen Bootsklasse Laser Radial  zwei Titel abgeräumt. Bei der Junioren WM in Nieuwpoort, welche am 2. August endete, ersegelte sie sich den Vizemeistertitel und gewann damit die U19 Wertung. Im Anschluss ging sie bei der am 19.August zu Ende gegangen Jugendweltmeisterschaft an den Start und sicherte sich den Weltmeistertitel in Medemblik. Übrigens: zum ersten Mal hat mit Hannah eine deutsche Seglerin eine Jugend-Weltmeisterschaft in der seit 2008 olympischen Laser-Radial-Klasse gewonnen.

Aus diesem Grund wollte der Club eine Würdigung nicht lange hinausschieben und nutzte dafür das Sommerfest. Jacob Schranck gratulierte Ihr im Namen des Vorstandes und des ganzen Vereins. Die Hansestadt Rostock war gleich mit zwei Senatoren angereist: Der Senator für Finanzen Dr. Chris Müller-von Wrycz Rekowski übermittelte die Glückwünsche der Stadt gemeinsam mit dem Sportsenator Steffen Bockhahn. Der Präsident des Landessportbundes MV, Andreas Bluhm  und der Vorsitzende des Segler-Verbandes MV, Bodo Bartmann gratulierten ebenfalls. Bereits vor der Veranstaltung konnte Detlef Nülken vom Olympistützpunkt in Rostock ihr eine Förderung für die künftigen Aufgaben in Aussicht stellen. Auch Hannahs Hauptsponsor, die WIRO war durch Herrn Michael Ahrens vertreten um ihre Glückwünsche zu überbringen.

Im Anschluß an die vielen Glückwünsche für Hannah ließ es sich unser 2. Vorsitzender, Jörn Etzold nicht nehmen den ehrenamtlichen Helfern des gerade zu Ende gegangen Kindertrainingslagers in Malchow zu danken. Stellvertretend für alle Trainer und Betreuer überreichte er Tina Pohl und Pauline Schrank einen Blumenstrauß. 30 Kinder, vor allem Opti-Anfänger und -Regattasegler, aber euch eine Trainingsgruppe Laser, trainierten 7 Tage auf dem Fleesensee und konnten das Gelände des Malchower Segelvereins nutzen. Bei hervorragenden Segelbedingungen konnten jeden Tag mehrere Stunden auf dem Wasser verbracht werden. Auch der Spaß kam dabei nicht zu kurz.

Unsere Mitglieder hatten wieder viele leckere Kuchen gebacken, so das bei herrlichem Wetter und fröhlicher Stimmung  der Tag seinen Lauf nahm. Für die Kleinsten wurde eine Bastelstrecke angeboten und einige Eltern und Großeltern konnten wahre Schmuckstücke mit ihren Kindern und Enkeln schaffen.